Tierheim, Tierschutzhaus, Katze, Tierschutz, Kater, Pflegestelle, Katzenvermittlung

Hier möchten wir dich an unserem "Pflegestellen-Sein" teilhaben lassen, indem wir dir Geschichten daraus erzählen.......

.........Begebenheiten auf unseren Pflegestellen, Erfolgsgeschichten ganz besonderer "Notfelle", Geschichten die uns bewegt haben und auch die Geschichten von ganz besonderen Schützlingen bei denen das erhoffte Happy End leider ausblieb.....

Stories

Die wunderhübsche, etwa 2jährige Nala, kam im April 2013 auf eine unserer Pflegestellen. Ihr Handicap ließ vermuten, dass sie wohl niemals ein Zuhause finden würde. Nalas ist von der Hüfte abwärts gelähmt, hat eine Überlaufblase, kann Urin nicht selbstständig absetzen und Kot verliert sie unkontrolliert. Daher muss man ihr mehrmals täglich die Blase ausmassieren und sie auch wickeln. Trotz ihrer Behinderung ist Nala eine sehr lustige, lebensfrohe Katze. Sie nimmt aktiv am Leben teil, zischt schnell wie der Wind umher und liebt es mit ihrem Rascheltunnel zu spielen. Am allermeisten genießt sie...
Feivel wurde verletzt aufgefunden, er konnte seine Hinterbeine nicht bewegen. Sofort begannen die Leute, die das kleine etwa 6 oder 7 Wochen alte Katerchen gefunden haben, jemanden zu finden der sich um den Kleinen kümmern konnte. So kam Feivel auf eine unserer Pflegestellen, von wo aus es sofort mit dem Taxi in die Tierklinik ging.  Anhand einer sofortigen Röntgenuntersuchung stellte man fest, dass ein Projektil in seiner Wirbelsäule steckt, welches inoperabel zu sein schien. Feivel war vom 3. Lendenwirbel an gelähmt und inkontinent. Ein sehr verlässlicher Unterstützer unseres Vereins,...
Honey wurde Anfang Mai 2012 mit ihren Babies bei uns abgegeben. Man gab uns die Information, dass wohl jemand, eines von Honeys Beinen, unterhalb des Knies mit der Axt abgeschlagen hätte. Die arme Katze muss fürchterliche Schmerzen gehabt haben, kümmerte sich aber trotzdem rührend um ihren Nachwuchs. Honey wurde umgehend erstversorgt. Sie bekam Infusionen, Schmerzmittel, Antibiotika und ihre Wunde wurde täglich gespült. Vorerst schien die Verletzung gut zu heilen. Leider kam es dann doch noch zu einer Infektion und Honeys Bein sollte gänzlich amputiert werden. Wir starteten einen...
Lucy kam im März 2012 in Sofia zur Welt. Im Alter von ca. 4 Wochen wurde Lucy von einer Frau gerettet, gerade als ein Hund das kleine Kätzchen töten wollte. Lucy trug schwere Verletzungen der Hinterbeine und des Ausscheidungssystems davon. Ein Hinterbein musste leider amputiert werden und das Zweite wurde fälschlicherweise für intakt gehalten. So lebte Lucy mehrere Monate lang, inkontinent, mit einer ständig offenen Amputationswunde, einem verletzten verbliebenen Hinterbein das nie behandelt wurde, einer massiven Blasenentzündung, Giardien und auch ansonsten völlig unzureichend medizinisch...